5 schnelle Blogpost Ideen, die deinen Blog persönlich machen (Teil 2)

Ich glaube, jeder von euch kennt die Zeiten, in denen man mal eine keines Kreatief hat und die Ideen einfach nicht so sprudeln wollen, wie man es gerne hätte. Ich würde behaupten, das ist ganz normal und auch überhaupt nicht schlimm. Trotzdem ist es praktisch, wenn man für solche Situationen ein paar Plan B Ideen parat hat, die einfach umzusetzen sind und euren Bloglesern trotzdem Spaß machen und sie interessieren! Ich hatte euch ja schon einmal 5 solche Blogpost Ideen gegeben. Nun ist der zweite Teil an der Reihe und es gibt weitere 5 schnelle Blogpost Ideen, die deinen Blog persönlich machen! Es sind wieder ein paar Ideen aus dem Blogging-Bereich dabei, aber auch ein paar persönliche Dinge, die nicht zu persönlich sind, um sie nicht auf dem Blog preiszugeben. Bereit? Dann los!

Einfache Blogpost ideen
1. Erzähle von deiner Blogging-Routine

Jeder hat beim Bloggen so seine Angewohnheiten. Der eine bloggt an einem Tag für die ganze Woche vor, der andere bloggt nach Lust und Laune und spontan, der nächste verfolgt einen strikten Redaktionsplan. Wie sieht deine Blogging-Routine aus? Lass deine Leser daran teilhaben, wie deine Blogposts entstehen und welche Dinge du regelmäßig tust. Dabei muss es übrigens nicht nur um Blogposts gehen, sondern auch Social-Media-Angewohnheiten oder Bildbearbeitungsprozesse können interessant sein!

2. Verkünde deine Meinung zu einem Blog-relevanten Thema

Instagram nervt nur noch, Zahlen regieren die Bloggerwelt, was sind eigentlich Influencer… Immer wieder kursieren heiß diskutierte Themen unter Bloggern und werden auch in den Medien des öfteren aufgegriffen. Aber was sagst du eigentlich dazu? Gib doch mal deine Meinung zu einem bestimmten Blogging-Thema ab, das dich auch beschäftigt. Dabei entstehen meistens spannende Diskussionen und dieser Austausch ist schließlich auch das, was uns Blogger ausmacht. Also, nichts wie ran an die Tasten!

3. Verrate fünf Dinge, die sich verändert haben, seitdem du bloggst.

Wenn das Bloggen langsam zu einem festen Bestandteil des Alltags wird, gibt es einige Dinge, die man sich angewöhnt. Auch ändert sich manchmal der Blick auf bestimmte Sachen oder man bekommt plötzlich ein neues Verständnis für etwas, das einem zuvor total fremd war. Was auch immer es ist, ob auf persönlicher Ebene im privaten Alltag oder auch einfach beim Bloggen: Was sind die Dinge, die sich in deinem Leben verändert haben, seitdem du angefangen hast du bloggen? Ich wäre jedenfalls die erste, die den Beitrag lesen würde. Und ich selbst sollte auch mal daran denken, einen solchen Blogpost einzuplanen, fällt mir gerade am Rande auf :)

4. Deine Lieblingsspots in deiner Stadt

Klar, deine Leser kommen wahrscheinlich aus ganz Deutschland – oder gar aus der ganzen Welt. Aber einige davon teilen mit dir bestimmt deinen Wohnort und andere planen vielleicht die ein oder andere Reise in deine Stadt! Also verrate doch einfach mal deine Lieblingsspots: In welchen Cafés könntest du stundenlang sitzen, wo gibt es den besten Burger und wo findet man ein romantisches Picknick-Plätzchen? Zeige deine Stadt und was sie so liebenswert macht.

5. Ein Abend mit Freunden

Manchmal muss man nicht extra etwas basteln, kochen oder bauen, um daraus einen Blogpost machen zu können. Oft ergeben sich auch ganz natürlich Ereignisse, die sich wunderbar verbloggen lassen. Wenn du also den nächsten Abend mit Freunden planst, überleg mal, ob sich da nicht die ein oder andere Deko- oder Rezeptidee für einen neuen Blogpost eignet! Einfach im Laufe des Abends ein paar Schnappschüsse machen, um die schönen Momente festzuhalten. Denn was gibt es persönlicheres, als deine Leser an einem schönen Abendessen teilhaben zu lassen?

einfach-blogpost-ideen-2

Na, ist für euch die ein oder andere Blogpost Idee dabei, die ihr vielleicht mal umsetzen wollt? Ich freue mich jedenfalls auf eure Beiträge mit persönlichem Touch :)

Newsletter

Monatlich exklusive Behind the Scenes Eindrücke und ein Special DIY oder Lettering!

Comments

  1. Siehst du und ich schreibe über Geburtstage, Feiern, meine Heimat und deren Veranstaltungen wie Flohmärkte, Herbst-Sommer usw. Feste…das ist für mich dann sehr persönlich. Manche Blogs sind mir einfach zu oberflächlich ;-)
    Liebe Grüße

  2. Danke für die Inspiration! Ich befinde mich gerade selbst in einem kleinen Kreatief und kann Anregungen daher gut gebrauchen. Idee Nummer 3 finde ich tatsächlich gut. So einen Artikel könnte ich auch mal schreiben. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Latest from Instagram

Copyright © 2017 · Rosy & Grey