{Blogging-Tipps} So bleibe ich kreativ & tolles Giveaway

„Ich habe einen DIY-Blog. Deswegen bin ich unheimlich kreativ, mir gehen nie die Ideen aus und jeden Tag habe ich eine neue Eingebung.“ – Nein, ich habe mich nicht über Nacht in eine arrogante, selbstlobende Person verwandelt ;) Das ist nur das, was sicherlich viele über uns „ach so kreative“ Blogger denken. Tja, falsch gelegen. Denn auch ich (und ich bin mir sicher, euch geht es ab und zu auch so) sitze manchmal da, suche krampfhaft nach einem tollen Einfall und verzweifle vor dem leeren Word-Dokument. Um diese Kreativitäts-Pannen zu umgehen, habe ich mir ein paar Notfall-Pläne zurechtgelegt, die ich heute mit euch teilen möchte. Und zum Schluss gibt es noch drei wunderschöne Giveaways, die ich an euch verlosen darf!

Kreativ bleiben 3
1. Ein Besuch im Ideenparadies

Mein erster Plan, wenn ich meine Kreativität etwas ankurbeln möchte, ist kein großes Geheimnis. Ich greife zum Laptop und stürze mich in die Weiten des Kreativitätsparadieses: das Internet. Erste Anlaufstelle ist – was sonst – Pinterest. Hier könnte ich stundenlang rumstöbern und es ist wirklich selten, dass ich nicht mit mindestens einem guten Einfall rausgehe. Natürlich hole ich mir Inspirationen auch gerne auf anderen Blogs – allerdings sind da die Ideen meistens schon so toll, dass es schwer ist, noch weiterzudenken und etwas neues daraus zu machen. Trotzdem regt es die Ideenfindung an und auf anderen Blogs zu Stöbern ist ja so oder so keine verlorene Zeit!

Kreativ Bleiben 17
2. Ein Blick um Dich herum

Klar erscheint es am einfachsten, sich auf der Suche nach Inspiration durch das Internet zu klicken. Oft hilft es aber auch, den Laptop zuzuklappen und einfach mal um sich herum zu schauen. Denn in unserer Umgebung stecken meistens unzählig viele versteckte Ideen. Egal ob zu Hause, in der Ubahn, draußen auf der Straße, in der Arbeit – mir passiert es oft, dass ich etwas sehe, das mir gefällt und dann überlege, wie ich das selbst hinbekommen könnte. Oder es fällt mir etwas ein, das man gut gebrauchen könnte. Hier gilt einfach: Augen immer offen halten, denn überall verbergen sich kleine Dinge, die einen Geistesblitz hervorrufen können!

Kreativ Bleiben 18
3. Kreative Phasen nutzen

Es ist ja aber auch nicht immer so, dass man nach Ideen suchen muss. Oft gibt es Phasen, in denen ich nur so vor Kreativität sprudle und richtig Hummeln im Hintern bekomme, weil ich am liebsten gleich alles sofort und am besten noch gleichzeitig umsetzen würde. Und hier ist der Punkt: das sollte man dann auch unbedingt tun! Gut, vielleicht nicht gleichzeitig – aber wenn man schonmal so im Fluss ist, sollte man sich auf keinen Fall selbst aufhalten. Dann muss der Putzplan eben mal einen Tag länger warten ;) Hinterher freut man sich, wenn man auch mal ein paar fertige Posts in der Hinterhand hat, wenn kritische oder stressige Zeiten auf einen zukommen.

Kreativ bleiben 19
4. Keine Scheu vor Pausen

Andersherum ist es aber auch nicht schlimm, wenn einfach mal keine Ideen kommen. Das muss man dann eben akzeptieren, vor allem weil es auch nichts bringt, sich krampfhaft etwas aus den Fingern zu saugen. Das macht weder Dir noch deinen Lesern Spaß. Mir fällt es auch schwer zu glauben, aber ja: Pausen sind okay. Und auch total normal. Wir sind ja schließlich auch nur Menschen ;) Und wenn Punkt drei beachtet wurde, sollte das ja auch kein Weltuntergang sein.

Kreativ bleiben 22
5. Geistesblitze sofort festhalten

So läuft es immer: Ich liege gerade im Bett und bin kurz vorm Einschlafen, ich bin in der Ubahn auf dem Weg zur Uni oder ich sitze in der Arbeit vorm PC – und dann kommt sie: DIE Idee. Nein, sie kommt natürlich nicht in dem Zeitfenster, den ich für sie vorgesehen habe und auch nicht wenn ich zu Hause vor dem Fernseher sitze. Sie kommt, wenn ich gerade unterwegs und möglichst beschäftigt bin. Aber macht ja nichts, schließlich ist sie so gut, dass ich sie mir garantiert merke. Tja, denkste! Tu ich natürlich nicht. Deshalb habe ich mir angewöhnt, wirklich immer ein Notizbuch dabei zu haben und mir meine Ideen sofort aufzuschreiben. Und ich bin jedes Mal wieder überrascht, dass sich so schnell so viele To Do’s ansammeln. Wenn ich dann wieder ideenlos vorm PC sitze, reicht ein Blick ins Notizbüchlein und schon ist meine Kreativität wieder angekurbelt.

Kreativ bleiben 21
Und nun habe ich noch eine ganz besondere Überraschung für euch! Ich darf nämlich unter euch drei hübsche Mikro-Notizbüchlein von Paperblanks* verlosen! Ich könnte gerade für euch mitkreischen, denn die Büchlein haben nicht nur wundervolle Designs, sondern auch die perfekte Größe zum Mitnehmen – ja, sie passen sogar in die Hosentasche ;) So kann euch in Zukunft keine einzige Idee mehr entkommen!

Kreativ bleiben 23
Du möchtest eines der hochwertigen Notizbüchlein von Paperblanks* gewinnen? Dann hinterlasse einfach bis zum 31. Mai einen Kommentar unter diesem Beitrag. Die drei glücklichen GewinnerInnen werden dann hier auf dem Blog bekannt gegeben.

Teilnahmebedingungen:

  • Du bist mindestens 18 Jahre alt.
  • Du folgst meinem Blog auf Bloglovin oder Facebook, damit du auch mitbekommst, wenn die Gewinner bekannt gegeben werden ;)
  • Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Hinterlasse bis zum 31. Mai einen Kommentar unter diesem Beitrag.

Kreativ bleiben 13
So, dann drücke ich euch mal die Däumchen! Was tut ihr gegen Kreativitäts-Pannen? Und seid ihr auch so Notizbücher-Fans wie ich? :)

*Sponsored Post

Verlinkt mit Creadienstag und Mittwochs mag ich

Newsletter

Monatlich exklusive Behind the Scenes Eindrücke und ein Special DIY oder Lettering!

Comments

  1. Hey Lea,

    tolle Ideen, wenn einem die Ideen mal ausgehen ;). Tolle Fotos dazu! Ich würde liebend gerne bei dem Gewinnspiel mitmachen :) Toller Post!

    Liebste Grüße,

    Michelle

  2. Liebe Lea,
    Ich finde nicht nur deine Ideen gut, sondern auch deine Sprache!
    Präzise, schwungvoll und witzig!
    „Hummeln am Hintern“, z.B.., da musste ich so lachen…
    Außerdem bist du eine ausgezeichnete Psychologin! Danke dafür, dass du deine Erfahrung mit uns teilst…
    LG
    Nad

  3. Ja, ich liebe Notizbücher und diese Paperblanks besonders ! ;)
    Kreativitäts-Pannen kann ich mir eigentlich nicht erlauben… aber dann entspanne ich
    und gehe an die frische Luft, irgendwann kommt sie wieder…
    Liebe Grüße

  4. Liebe Lea,

    so so süß diese Büchlein!
    Am hübschesten ist das mit den Schmetterlingen…
    Da versuche ich gerne mal mein Glück!
    Und das was du schreibst: So gut, so richtig, so wahr!
    Und: Pinterest ist „böse“… Weil ein unerschöpflicher Pool an Idee… Und ein kleiner Zeitfresser… ;)

    Liebe Grüße
    Julia

  5. Hach, ja, immer kreativ, wir DIY-Blogger ;) Tolle Tipps hast du aufgeführt, die ich zum Teil auch beherzige. Und die hübschen Büchlein sind ja perfekt zum Einfallnotieren! Ganz liebe Grüße, Ulli

  6. Und wir, Nicht-Blogger, die nur ab und zu einen Drang spüren etwas mit den eigenen Händen zu tun, sind froh, dass es euch, Kreativler gibt, in euren Bloggs finde ich immer Inspirationen, Tipps und Ideen, die mit meinen Mitteln zu verwirklichen sind und auch noch Raum für die Individualität lassen. Danke! Und für ein schönes Notizbuch findet jede Frau eine Verwendung….

  7. Oh so ein Büchlein wäre toll. Mir kommen immer die besten Ideen, wenn ich unterwegs bin und da wäre das natürlich super nützlich.
    Ich followe auf Facebook damit ich nichts verpasse.

    Toller Text und schöne Fotos! Wie immer ;-)

    Sonnige Grüße
    Katrin

  8. Wow, toll deine Blog Einträge! Du drückst dich echt so schön immer aus! Ich glaube mir könnten diese Büchlein sehr viel bei der Unterstützung meiner oft sehr trägen Kreativität helfen

  9. Diese Notizbücher sind so hübsch! Ich habe auch manchmal 1000 Ideen auf einmal die ich mir dann alle aufschreiben muss.

  10. Liebe Lea,

    Du schreibst mir sowas von aus der Seele. Manchmal sitzt man einfach aufm Schlauch und es kommt nichts! Ich versuche es meistens zuzulassen, auch wenn ich das nicht immer hinbekomme.
    Die Notizbüchlein sind echt süß – würde mich freuen wenn ih die Glückliche bin!

    Liebe Grüße

    Sina <3

  11. Hi meine hübsche!
    Ich schicke Dir ganz viel Sonne und Energie für den Tag und danke Dir für deine tollen tollen Beiträge, die so spannend und schön zu lesen sind!
    Ganz liebe Grüße!

  12. Würd ich so sofort unterschreiben! Gar nicht so leicht immer kreativ zu sein… finde es deshalb auch ganz wichtig zu akzeptieren, wenn man es eben mal nicht ist. So lange die Schaffenskrise nicht zu lange andauert, sollte man es auch mal genießen unkreativ zu sein, manchmal ist das ja auch recht anstrengend :D Pinterest ist übrigens auch immer die Nummer 1 die ich nenne beim Thema Inspiration. Einfach die beste Adresse.

    Liebe Grüße
    Bonny

  13. Aaaach, die sehen ja wunderhübsch aus die Büchlein, da bin ich doch sofort dabei! Ich kenne das auch, mein Standartsatz zu meinem Freund ist dann immer „Du, denk mal mit daran, dass ich….“ :D Auf so ein Notizbuch bin ich irgendwie noch nicht gekommen, ein super Tipp! Und deine Fotos Süße, hach, ein Träumchen!!

    Liebste Grüße, deine Solenja :*

  14. Irgendwie beruhigt es mich zu erfahren, dass auch du ab und zu keine Ideen hast :-) Deine Tipps werde ich mal testen und mit etwas Glück kann ich mir auch in einem dieser Bücher Ideen notieren!

    Ganz liebe Grüße
    Elena

  15. Deinen Blog kannte ich bislang nicht, bin durch Zufall draufgestoßen und bleibe sehr gerne, denn er lädt absolut zum Verweilen ein! Insofern danke für alle Tipps – auch für die gegen das Kreativitätsloch. Mir hilft auch immer, mich mit anderen Materialien als üblich zu beschäftigen und vor allem ziellos zu agieren, also nicht an irgendeinem Projekt zu sitzen, sondern mich einfach treiben zu lassen. Wenn dann was entsteht ist gut, aber wenigstens ist der Kopf frei von diesem Kreativitätszwang und genießt auch einfach mal nur das Geschehen – und dadurch entstehen dann auch neue Dinge und Ideen.
    Ich mache gerne mit bei der Verlosung! Vielen Dank dafür.
    LG. Susanne

  16. Schöner Post, stimmt ich muss es auch immer aufschreiben, sonst ist es weg. Hm, sollte wohl auch mal bei Pinterest vorbeischauen, kriege allerdings schon soviele Inspiration über die Blogs, dass ich das noch nicht angefangen habe. Dafür hüpfe ich gerne in den Lostopf, bei so schönen Notizblöcken.
    Liebe Grüße,
    Petra

  17. Das sind tolle Tipps! Und alle so wahr. Ich werde ja auch oft gefragt, woher ich meine Kreativität her nehme und sage dann auch meistens genau diese Punkte. :)

  18. Ich bin bekennende Notizbuch-Fetischistin.
    So dolle, dass ich mir selber einen Kaufstopp auferlegt habe.

    Aber gewinnen darf ich. Vor allem, da die ja sooo hübsch sind … *daumendrückundindenlostopfhüpf*

  19. Die Sache mit dem Putzplan kommt mir doch sehr bekannt vor ;-) und ein Notizheftchen habe ich auch immer dabei. Ein sehr schöner Post!
    Herzlichst Ulla
    (ohne Teilnahme an der Verlosung)

  20. Ich bin ein Riesenfan von deinem Blog, aber das weißt du eh schon! :-)
    Und Notizbücher mag ich auch, vor allem bin ich Weltmeister darin sie vollzuschreiben. ^^
    Vielleicht gewinne ich ja doch mal was *die Hoffnung stirbt zuletzt *.

  21. Sehr guter Post! Ich stimm dir echt in jedem Punkt voll und ganz zu. Vor allem, dass man doch auch mal um sich rumschaut und das besser ist als Pinterest und Co. glaube ich ;)
    Danke für deine Kommentare! :) Ich freu mich immer riesig mensch!

    Liebe Grüße
    Anna

  22. Hallo liebe Lea,

    ich bin heute durch mittwochs mag ich von der lieben Frollein Pfau auf dich und deinen Blog aufmerksam geworden. Mich interessiert alles rund ums Kreative und Ideen haben und umsetzen und ausprobieren und und und… hach ja.. und da passte dein Post wunderbar! *grins*

    Vielen Dank für deine Tipps. Insbesondere das mit dem Festhalten von Ideen ist so wahr. Mein Problem ist nur, dass ich zig verschiedene Stellen habe, wo ich meine Ideen notieren (in den Notizen auf meinem iphone, in den Notizen auf meinem Rechner, in Notizbüchern, … ) Wenn ich jetzt sagen würde, ich hätte kein Notizbuch, wäre das gelogen, denn ich liebe Papeterie und Notizbücher.
    Aber ich hoffe, das schmälert meine Gewinnchance nicht. ;-) Also, ich würde mich mega freuen, über so ein süßes mini-Notizbuch.
    Ich komm auf jeden Fall wieder lesen!
    Liebe Greetz
    Silja

  23. Deine Tipps finde ich super. Ich versuche auch immer kreative Phasen zu nutzen, dann kommt man auch so richtig in den Schreibfluss und ist motiviert ganz viele Bilder zu machen. Hach, ich liebe solche Phasen. Andersherum muss ich noch lernen, es nicht schlimm zu finden, auch mal Pausen zu machen und mir generell nicht so viel Druck selbst zu machen.
    Ein Notizbuch habe ich schon, aber es ist so groß, dass ich es nie mit mir rumschleppe :D ich dachte ja, je größer desto besser, aber unterwegs hab ich es im Endeffekt dann nie mit dabei…
    Liebe Grüße,
    Phine :)

  24. Sehr schöne Post mit tollen Ideen und echt gelungenen Fotos.
    Das Notizbuch immer dabei zu haben stelle ich mir echt praktisch vor.
    Zur Zeit habe ich leider keins und ich würde mich riesig freuen, wenn ich eins dieser echt coolen Notizbücher gewinne.

    LG
    L-Chrissi

  25. Liebe Lea,
    du schreibst genau das, was ich denke!
    Es freut mich total zu hören, dass ich mit meinen kleinen Kreativitätslücken nicht alleine bin. Manchmal sprudelnd die Ideen nur so vor sich hin und meine Stifte kommen gar nicht schnell genug hinterher sie aufzuschreiben und an anderen Tagen, habe ich einfach gar keine! Da lächelt mich dann ein leeres Blatt an und grinst sich einen ab, weil mir einfach nichts einfällt!

    Deine Tipps finde ich wirklich super, weil man sie schnell und einfach umsetzen kann.

    Für mich sind Zeitschriften und Bücher auch noch eine sehr wichtige Inspirationsquelle. Einerseits, um einfach etwas Neues kenne zu lernen, aber auch weil ich eine große Liebe zu Papier und ‚Handfestem‘ habe.
    Da ist es ganz egal, ob es Kochzeitschriften, der neue IKEA-Katalog oder einfach ein Bastelbuch ist. In allem stecken Ideen und Anregungen, bei denen es sich lohnt sie zu entdecken und umzusetzen!

    Die Notizbücher sind wirklich schön und in so einer praktischen Größe habe ich bis jetzt keins.
    Ich drück dir Daumen, dass du ganz viele Ideen bekommst/hast/verwirklichen kannst und bin dir dankbar für diesen schönen Post!

    Herzliche Grüße,
    Hanna

    ‚Fräulein Selbstgemacht‘

  26. Ich kann mich da allen deinen Ausführungen nur anschließen. Mir geht es damit ganz genauso. Ganz essentiell das Notizbuch zum Ideen festhalten.
    Liebste Grüße
    Simone

Trackbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Latest from Instagram

Copyright © 2017 · Rosy & Grey