#MyIrishAdventure Teil 1: Die erste Woche

Es ist noch gar nicht so lange her, dass ich euch davon berichtet habe, dass es für mich bald nach Dublin für ein Auslandssemester geht! Und jetzt bin ich schon eine ganze Woche hier – unglaublich. Ich habe euch ja erzählt, dass ich für euch zum Teil DIY- und Rezeptbeiträge vorbereitet habe, zum anderen es aber auch ein bisschen auf mich zukommen lasse und auch mal von Irland berichte und über das blogge, auf das ich Lust habe. Da so viele von euch gesagt haben, dass sie sich über Berichte aus Irland und Updates von meinem Abenteuer freuen würden und das interessant fänden, dachte ich mir, ich kreiiere einfach mal eine neue Rubrik und erzähle euch regelmäßig von meiner Zeit hier. Sicher werden auch ein paar Reisetipps für Dublin und für Irland dabei sein, denn ich habe vor, alle schönen Ecken zu erkunden! Der erste Teil von #MyIrishAdventure widmet sich aber erstmal den Eindrücken der allerersten Woche meines Abenteuers! Let’s go…

Auslandssemester in Dublin Woche 1
Abschiednehmen

Wenn ein neues Abenteuer beginnt, steht als erstes ein Abschied bevor – von dem, was man hinter sich lässt. Und je näher das Abenteuer kommt und die Vorfreude wächst, desto mehr macht sich auch der nervige Hintergedanke breit, dass man bald alle Liebsten für längere Zeit hinter sich lässt. Klar, das ist wahrscheinlich bei jedem unterschiedlich, je nachdem wie lang man weg ist und wie viel einen an sein Zuhause hält. Bei mir ist es nicht soo eine lange Zeit, aber ich hänge sehr an dem, was ich zurückgelassen habe. Deshalb werde ich auch nicht lügen und sagen, dass es mir total einfach gefallen ist, die Entscheidung zu treffen und zu gehen. Schon Wochen bevor es losging ging in meinem Kopf eine Art Countdown los, der mir die Vorfreude ab und zu fast verdorben hätte. Einige Tage bevor es losging und ich mich gerade in einem Gefühlsgemisch aus Angst, Neugierde, Vorfreude und Panik befand, bekam ich dann eine Zusage für ein WG-Zimmer in Dublin. Nachdem sich die Wohnungssuche dort äußerst schwer gestaltet, hatte ich eigentlich schon damit gerechnet, dass ich fürs erste im Hostel wohnen und mir vor Ort etwas suchen müsste. Deshalb war die Nachricht erstens sehr überraschend und zweitens so erleichternd, dass es mir den Abschied und den Start ins neue Abenteuer definitiv etwas erleichterte. Trotzdem hatte ich die ganze Zeit über großen Respekt vor meinem letzten Tag und dem bevorstehenden finalen Abschied. Als es soweit war, kam es aber tatsächlich überhaupt nicht so schlimm wie erwartet. Durch die ganze Aufregung, den Stress beim Packen und die Vorfreude hatte ich gar nicht so sehr die Zeit, mir große Gedanken zu machen und ehe ich es kapiert hatte, saß ich auch schon im Flieger Richtung Abenteuer!

Der Weg

Als ich – genau heute vor einer Woche – im Flieger saß, konnte ich es immer noch nicht so ganz glauben, dass es wirklich so weit war. Meine Gefühle schwankten die ganze Zeit zwischen Aufregung und Vorfreude aufs Unbekannte, Angst und Respekt vor dem Neuen. Trotzdem saß ich eigentlich – entgegen meiner vorherigen Erwartungen – erstaunlich entspannt und ruhig im Flieger und ließ es einfach auf mich zukommen.

Auslandssemester in Dublin Woche 1
Ankommen

Nach einer etwas längeren Reise als geplant (nachdem der Dubliner Bus seinem Ruf alle Ehre erwiesen hatte), kam ich endlich an der Wohnung an. Ich war wirklich gespannt und auch schon ein bisschen aufgeregt, als ich die Klingel drückte. Und dann glücklich und erleichtert, als ich durch die Tür ging. Für den Wohnungsmarkt in Dublin habe ich wirklich ein super Plätzchen gefunden, an dem ich mich gleich wohlfühlen konnte. Die Deko muss ich zwar nach und nach noch etwas anpassen, bis alles passt, aber das ist ja für mich eher eine Wohltat als eine Bürde ;)

Entdecken

Die ersten Tage waren wirklich super spannend. Zuersteinmal habe ich die Gegend, in der ich wohne, etwas erkundigt und alle wichtigen Läden ausfindig gemacht. Dann ging es auch ins Stadtzentrum und ich war sofort wieder schockverliebt – wie letztes Mal schon, als ich hier gewesen war. Die kleinen roten Häuser, die einladenden Pubs, die freundlichen Dubliner, die einem immer helfen, wenn man sie braucht und die Straßenmusikanten an jeder Ecke, haben es mir wirklich gleich leicht gemacht, kein Heimweh zu bekommen :D Besonders spannend war dann natürlich auch der erste Tag unserer Welcome Week an der Uni. Ich war davor wieder ziemlich aufgeregt und gespannt. Als ich dort ankam, saßen aber zum Glück noch weitere 100 Personen im gleichen Zustand wie ich – sodass man sehr schnell liebe Menschen kennenlernen konnte. Die Uni ist zwar hierzulande etwas verplanter als in meiner Heimatuni, aber die Zuständigen und Koordinatoren sind super lieb und hilfsbereit und wir fühlten uns gleich sehr willkommen. Die nächsten Tage war immer viel Programm, sowohl tagsüber als auch abends und es ist wirklich verrückt, wie schnell man Menschen näher kommt und es zusammenschweißt, wenn alle ganz auf sich alleine gestellt sind. Ich kenne alle hier erst seit ein paar Tagen und habe das Gefühl, dass es schon eine Ewigkeit her ist – das ist wirklich ein einmaliges und sehr schönes Gefühl!

 Auslandssemester in Dublin Woche 1
Das war es schon mit meinem ersten Abenteuer-Update! Nächste Woche fängt die Uni dann so richtig an und ich bin schon ganz gespannt, wie das wird! Wie hat euch mein kleiner Einblick gefallen? Wollt ihr noch mehr erfahren? :)

Newsletter

Monatlich exklusive Behind the Scenes Eindrücke und ein Special DIY oder Lettering!

Comments

  1. Schöner Beitrag!

    Freut mich, dass dir deine ersten Tage/Eindrücke so gut gefallen haben. Ich finde sowas immer sehr spannend und würde gerne mehr über deine Zeit in Dublin lesen. :)

    Liebe Grüße
    Ina

  2. Ach wie schön. Gut, dass du so gut angekommen bist. Die Fotos sehen so aus, als hättest du dir wirklich ein tolles Fleckchen Erde für dein Auslandssemester ausgesucht! Ich wünsche dir ganz viel Freude!!!

  3. Da wird man ja schon neidisch, wenn man die Fotos von dieser tollen Stadt sieht!
    Ich freue mich schon auf meinen Besuch =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Latest from Instagram

Copyright © 2017 · Rosy & Grey