#MyIrishAdventure Teil 4: Halbzeit

Halbzeit! Ich bin jetzt schon 10 Wochen von meinen geplanten 20 Wochen hier in Dublin. Verrückt, oder? Es ist also höchste Zeit, eine kurze Verschnaufspause einzulegen und mal wieder ein paar Zeilen zu meinem Abenteuer zu schreiben. 10 Wochen, das ist schon eine verdammt lange Zeit. Aber wenn ich an die erste Woche zurückdenke, kommt es mir gar nicht so lange her vor! Obwohl sich natürlich vieles geändert hat und es sich jetzt auch total „normal“ anfühlt, hier zu leben. Heute möchte ich euch einfach ein kurzes Update geben, was das Unileben so macht, wie der Saint Patricks Day in Dublin aussieht und ein bisschen was zu meinem ersten Besuch erzählen.

Auslandssemester in Dublin

What happened in Dublin

In der Uni geht jetzt fast schon der Endspurt los, denn bis zu den Prüfungen ist es gar nicht mehr soooo lange hin und auch die Essays und Hausaufgaben werden langsam mehr. Noch weiß ich nicht genau, wie ich mich am besten organisieren soll. Normalerweise funktioniere ich ja am besten unter Druck, aber hier möchte ich eigentlich nicht alles so auf den letzten Drücker machen müssen. Schließlich will ich meine letzten Wochen hier ja auch genießen und bekomme noch ganz viel Besuch. Deshalb muss ich wohl oder übel bald anfangen, mir einen Plan aufzustellen ;)

Ansonsten waren die letzten Wochen (seit meinem letzten Update) vor allem von zwei Ereignissen geprägt: dem Besuch des Herzensmanns und vom Saint Patricks Day. Der Herzensmann ist der erste, der mich hier besucht hat und ich muss sagen, nach fast zwei Monaten war es auch höchste Zeit dafür! Auf dem Weg zum Flughafen, war ich fast aufgeregt, wie ein kleines Kind. Es kam mir irgendwie total unreal vor, dass ich den Weg, den ich seit 8 Wochen jeden Tag allein gehe, plötzlich mit ihm an meiner Seite zurückgehen würde. Dadurch, dass ich hier bis dahin immer alleine war, konnte ich mir gar nicht vorstellen, wie es sein würde. Aber es fühlte sich dann letztendlich doch so an, als wäre es nie anders gewesen. Und dadurch war es gar nicht so leicht, wieder Abschied zu nehmen. Denn wenn man einmal erlebt hat, wie es sein könnte, dann ist es natürlich schwieriger, wenn es nicht mehr so ist. Trotzdem hatten wir eine wunderschöne Zeit und ich lerne auch immer besser, mit dem Vermissen umzugehen.

Auslandssemester in Dublin
Saint Patricks Day in Dublin

Etwas verrückter war der Saint Patricks Day, den ich dieses Jahr zum ersten Mal hier in Dublin erlebt habe. Ich war ja wirklich schon sehr gespannt, nach allem, was ich dazu gehört hatte. Unser „Irish Cultural Studies“ Lehrer hatte uns zwar dazu geraten uns zu Hause zu verbarikadieren, da an diesem Tag jedes Lebewesen (ob Mensch, Hund oder Käfer) in Dublin betrunken sei :D Trotzdem wollte ich mir dieses Erlebnis nicht entgehen lassen und ich muss sagen, ich bereue es keineswegs. Wir haben uns erst bei Freunden in der Stadt getroffen, um dort ausgiebig zu frühstücken und uns für den Tag vorzubereiten. Wie man es so macht, haben wir natürlich jegliches grüne Accessoire, das wir finden konnten, herausgeholt. Und weil wir eine richtig gut vorbereitete Crew sind, haben wir uns sogar personalisierte T-Shirts mit unseren Spitznamen im Rücken drucken lassen! Und weil ich euch die nicht vorenthalten will, zeige ich euch sogar ein (ganz privates) Foto von uns damit :) Gegen Mittag sind wir dann nach draussen gegangen, um die Parade anzusehen. Natürlich haben wir uns von Templebar fern gehalten, dort ist ja dann wirklich die Hölle los. Aber da wo wir waren, konnte man die Parade ganz friedlich betrachten. Natürlich hat das Wetter dem irischen Ruf volle Ehre erbracht, es war richtig ekelhaft. Aber mit der richtigen Einstellung lässt sich das auch gut überspielen. Den Nachmittag haben wir dann noch in ein paar Pubs ausklingen lassen, bevor wir abends noch feiern gegangen sind, es waren nämlich gleich zwei Geburtstagskinder unter uns dabei!

Auslandssemester in Dublin
Und wie geht’s weiter?

Für die nächste Zeit stehen ein paar weitere Besuche an, unter anderem von meinen Eltern, auf die ich mich sehr freue! Bis dahin sitze ich fleißig an der Planung meiner Mini-Irland-Rundreise in den Osterferien. Ich möchte nämlich ca. eine Woche noch etwas rumkommen und die wunderschöne Landschaft weiter erkunden. Allerdings gestaltet sich das gerade etwas komplizierter als gedacht, weil die irische Busgesellschaft sich dazu entschlossen hat, ausgerechnet in den Osterferien zu streiken. Aber irgendwie wird das schon und ich hoffe, ich kann euch bald von meiner Route berichten! Auf Instagram gibt’s wie immer tägliche Updates und News für euch!

Auslandssemester Dublin
Unglaublich, dass nun schon die Hälfte der Zeit vorbei ist. Ich hoffe dass die zweite Hälfte mindestens genauso viele spannende Erlebnisse für mich bereithält! Wovon soll ich nächstes Mal berichten? :)

Newsletter

Monatlich exklusive Behind the Scenes Eindrücke und ein Special DIY oder Lettering!

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Latest from Instagram

Copyright © 2017 · Rosy & Grey